#02 – Eine Zwischenbilanz nach 50 Tagen

Heute sind es genau 50 Tage, die mein Experiment läuft und ich habe die 1500 Kontakte überschritten! Großartig!

Vielen Dank an alle, die mich unterstützen! Es ist absolut erstaunlich für mich wie groß die Resonanz ist! Das zeigen auch die doch verhältnismäßig zahlreichen Kommentare hier auf dem Blog. Immer wieder werde ich gebeten doch mehr zu berichten, was ich heute nun endlich wieder tun möchte!

Wie schaffst du das?

Die häufigste Frage, die mir gestellt wird ist: Wie haben Sie/hast du es geschafft in so kurzer Zeit eine solche beachtliche Anzahl von Kontakten zu sammeln? Welche Tools setzt du ein? Welche Tricks gibt es?

Ohne Fleiss kein Preis!

Nun die Antwort ist ganz einfach und wahrscheinlich für die meisten ernüchternd: es ist einfach nur Arbeit und das ganze Geheimnis ist – es wirklich jeden Tag einfach nur konsequent zu tun!

Ich habe am Anfang absichtlich keine schlauen Bücher gelesen, keine Kurse besucht, nicht an Webinaren teilgenommen und auch keine Tools eingesetzt. Mein Ziel war es die ganze Sache zunächst einfach nur mit “learning by doing” von Grund auf zu erlernen. Das know-how der Spezialisten werde ich mir jetzt erst nach-und-nach dazuholen, damit ich die Vorzüge auch zu schätzen weiss, weil ich meine eigenen Fehler gemacht habe. Natürlich ist solches know-how nur dann etwas wert, wenn ich einen spürbaren Effekt erkennen kann, wenn also entweder der Aufwand sinkt oder aber der Erfolg steigt – am besten natürlich beides gleichzeitig.

Aktiv – Passiv

Aus meiner Sicht gibt es lediglich zwei grundsätzliche Wege in Xing neue Kontakte zu schließen: aktiv oder passiv!

Aktiv – bedeutet, dass ich eine Kontaktanfrage an jemanden schicke, die dieser jemand dann freundlicherweise bestätigt. Schon sind wir in Kontakt!

Passiv – bedeutet, dass irgendjemand auf mich aufmerksam wird und entsprechend eine Kontaktanfrage an mich stellt, die ich dann wiederum bestätige.

Alle Sonderfälle sind Unterarten von diesen zwei Möglichkeiten! Falls jemand noch weitere grundsätzliche Möglichkeiten sieht, dann soll er diese bitte im Kommentar kundtun!

Und jetzt die wesentliche Erkenntnis: ca. 95% meiner Kontakte sind auf aktivem Wege zustande gekommen! Ich glaube auch, dass das Verhältnis bei den meisten ähnlich ist! Wer mehr passive Kontakte erhalten möchte, der muss mehr dafür tun, dass er bekannt wird, sich also an Diskussionen beteiligen, posten, in Listen eintragen, Gruppen beitreten und anderweitig aktiv werden. Das aber kostet Zeit und bringt nach meinen Erfahrungen immer nur kurzfristig Erfolg, weil man mit seinen Beiträgen sehr schnell in die Weiten der Foren nach hinten rutscht! Aber sicher ist hier einiges zu machen – demnächst mehr Gedanken dazu!

Aktiv sein!!!

Fakt ist aber, dass man (sehr) aktiv sein muss, um passive Kontakte zu bekommen!

Also ohne aktive Anstrengungen kommt man insgesamt kaum zu Kontakten und das ist das grundlegende Geheimnis!

Ich habe also immer nette Menschen täglich angeschrieben, solange das das Limit von 50 unbestätigten Kontakten zulässt. Dann regelmäßig wieder neue Kontakte aus den gemerkten Kontakten hinzufügen , sobald bestätigt oder abgelehnt wurde und damit das Limit wieder unterschritten wurde.

Zu viel Ungeduld ist hier nach meiner Erfahrung nicht nützlich. Man hat keinen Einfluss darauf wann und ob bestätigt wird. Bloß nicht verrückt machen! Zwei- bis dreimal täglich reicht aus! Insgesamt reichen dafür 30 bis 40 Minuten tatsächlich aus!

Wie lange auf Antwort warten?

Ein wesentlicher Punkt ist natürlich, wie lange man jemanden, der noch nicht antwortet in der Liste läßt und sozusagen auf Antwort wartet! Schliesslich sind die Plätze für Anfragen auf 50 beschränkt! Nach langem Probieren habe ich hier meinen Weg gefunden – mehr dazu in einem späteren Artikel!

Ein weiterer wesentlicher Punkt ist natürlich erstmal Kontakte zu finden, die in meine Zielgruppe passen oder zu denen ich aus anderen Gründen gern Kontakt hätte. Diese speichert man sich am besten als gemerkten Kontakt. Hier ist noch einmal ein erheblicher Zeitaufwand. Am Anfang ist das recht einfach, man muss nur in den Foren und Gruppen schauen, wer aktiv ist! Aber – und da ist die Krux – wirklich aktiv sind die wenigsten! Die aktiven 500 eines Themengebietes hat man schnell – die sind in allen Foren und Gruppen anzutreffen! Danach wird es ein wenig schwieriger!

Auch hierzu gibt es einige Erfahrungen von mir, die ich demnächst gern mit Ihnen teile!

Bis dahin – teilen Sie Ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Meinungen in den Kommentaren mit den Interessierten hier und natürlich auch mit mir!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten auf #02 – Eine Zwischenbilanz nach 50 Tagen

  1. Sehr geehrter Herr Jürgen Beyer,
    da muß ich Ihnen wohl Recht geben “ohne Fleiß kein Preis”.
    Von Webinaren möchte ich nach meiner heutigen Erfahrung jedoch abraten.
    Die meisten angebotenen Kurse dienen nur dazu, Kunden zu fangen und haben selten einen Mehrwert. Ich möchte Ihnen und natürlich allen Anderen die dies hier lesen noch eine weitere Möglichkeit vorstellen Kontakte zu bekommen. Eine weitere Möglichkeit aktiv Kontakte zu generieren wäre z.B. Profile an zu klicken und dadurch als Besucher gesehen zu werden. Diese Form geht schnell und eine Resonanz darauf lässt auch nicht lange auf sich warten.

    Mit fash’en Grüßen
    Michael Faber

  2. Hallo Herr Beyer,

    ich bin mal mehr und mal weniger aktiv bei XING und habe im Moment ein wenig mehr als 3000 Kontakte.
    Das aktive kontaktieren von Mitgliedern ist auch bei mir die Methode, die zu den meisetn Kontakten in kurzer Zeit führt. Was auch noch ganz gut geht, ist eine Gruppe gründen und Leute in die Gruppe einladen. Die Anzahl der Personen die man einladen kann ist unbegrenzt und so schafft man an gemütlichen Abenden vor dem Fernseher so nebebei sicher über hundert Einladungen. Viele dieser Personen starten dann eine Kontaktanfrage von deren Seite.

    Mit dem Programm “Phrase Express” kann man ganz leicht Texte in bestimmte Tastenkombinationen hinterlegen und somit ganz schnell texten. Nur zu empfehlen.

    Dann wünsche ich noch gutes Gelingen und 10000 Kontakte in 2011.

    Bis bald… (ich werde Sie jetzt gleich bestätigen, dann ist es schon wieder einer mehr ;-)

    Liebe Grüsse,
    Andreas Hoiboom

  3. gern Austausch zu Kontakten

  4. Christian sagt:

    Ich verstehe das Prinzip nicht so ganz – ich habe zwar nur einige 100 Kontakte, nehme aber lediglich Kontakte auf, mit denen ich entweder in einer Geschaeftsbeziehung stehe oder ich persoenlich kenne. Der Sinn davon ganz viele Kontakte zu haben, erschliesst sich mir auf den ersten Blick nicht. Koennen Sie etwas zu Ihrer Motivation schreiben?

  5. Kontakte schaden nur dem, der sie nicht hat (oder zu wenige hat).
    Absolut nachvollziehbarer Versuch, der sicherlich machbar ist.

    Viel Erfolg!!
    Uwe Trautmann
    http://www.mvpt.de

  6. Oliver Klein sagt:

    Ich denke die Motivation ist durchaus unterschiedlich. In privaten Profilen nehme ich natürlich auch nur Kontakte auf, die ich kenne. In meinem Xing-Profil wo es um Artikel rund um Kinder geht ist grundsätzlich jeder auch ein potentieller Kunde.
    Und da kann es durchaus die Masse machen.

    Oliver

  7. Hallo Jürgen

    Ich sehe es genau so ohne Fleiß kein Preis.
    Ich nehme mir auch täglich eine Stunde Zeit und
    gebe in Gruppen in den bestimmen Foren meine Artikel oder
    ergänze auch, versuche wieder neue Kontakte zu finden in den anderen Gruppen
    Schreibe auch Geburtstagswünsche, da ich mich auch immer freue wenn ich welche bekommen, es tut der Seele gut, auch von fremden die man nicht persönlich kennt nette und liebe Wünsche bekommt. Sobald bei mir einer das Profil anschaut schreibe ich ihn gleich an, und habe wieder einen neuen Kontakt.
    Also ich wünsche allen erfolgreiches verxingen .
    Mit lieben Grüßen
    Barbara Hassler

    Freue mich auf neuen Kontakt

    • Antowa sagt:

      unter dem MOTTO Kontakte sind die halbe Miete möchte ich gern mit Ihnen in Kontakt treten, übrigens guter Beitrag
      ich nehme auch am Experiment teil

  8. Susanne Groll sagt:

    Hallo Herr Beyer,
    auf Xing Kontakte zu sammeln, kann je nach Ziel sinnvoll sein. Doch was geschieht, wenn man 10.000 Kontakte hat, von denen nur wenige oder gar keine mit der eigenen Arbeit und den eigenen Interessensgebieten zu tun haben? Ich denke nicht, dass man diese Kontakte dann pflegen kann. Wozu sind sie dann gut? Man selbst gerät sicher auch schnell in Vergessenheit. Wenn Sie allerdings mit Ihrem Experiment nur zeigen wollen, dass es machbar ist, in einem Jahr diese Anzahl an neuen Kontakten zu sammeln, dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg. Aber wo ist dabei der Mehrwert? Viele Grüße

  9. Hallo Herr Beyer,

    als ich Ihre Nachricht auf Xing bekam wollte ich natürlich gleich mal schauen um was es hier geht. Sicherlich sind viele Kontakt sehr wichtig. Aber für mich persönlich sind wenig aber wichtige Kontakt erfolgversprechend. Gerade im Bereich Linkbuilding benötige Ansprechpartner die Wissen was ich will und nicht Kontakte denen ich erst Stundenlang erklären muß was Backlinks oder Linkaufbau ist.

    Wie wollen Sie mit den 10.000 Kontakten Geld verdienen? Schreiben Sie Ihre Kontakte alle an; mit einer neuen und tollen Geschäftsidee? Das wäre ziemlich Spammig und Ihre Kontakt werden sich zum Großteil verabschieden.

    Ich wünsche Ihnen aber viel Erfolg und freue mich auf weitere Auswertungen.

    PS: Ich würde mich freuen, wenn alle Leser hier mit mir Kontakt aufnehmen, wenn Sie an Linktausch und SEO interessiert sind.

    Viele Grüße Marco Bockelmann

  10. Hallo Herr Beyer

    Nachdem ich heute eine Kontaktanfrage von Ihnen erhalten habe, wollte ich natürlich wissen, was Ihr Beweggrund war, 10’000 Kontakte im Jahr zu generieren.

    Kontakte sind das A und O im Business, das ist richtig. Die Frage stellt sich mir jedoch: Wenn ich nur Kontakte habe und keinen Austausch, wem bringt das etwas?

    Ich wünsche Ihnen jedoch viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben und freue mich für die Kinder, wenn Sie Ihr Ziel erreichen.

    Herzliche Grüsse
    Christa Pistor

    PS: Wenn Sie als Leser noch ein interessantes Business eines Milliardenkonzerns im Social Media (100% Online zu betreiben) kennen lernen möchten, dann nehmen Sie doch bitte Kontakt mit mir auf, damit ich Ihnen weitere Informationen anbieten kann.

  11. Elisabeth Hofmann sagt:

    Hallo Herr Beyer,
    wie schon einige in diesem Forum geschrieben haben, erschließt sich mir das Ziel dieses Experiments nicht völlig. Welchen Gewinn und auf welche Weise möchten Sie diesen Gewinn mit Hilfe der gewonnenen 10.000 Kontakte erzielen?
    Freundliche Grüße,
    Elisabeth Hofmann

  12. Top Networker sagt:

    Die ersten 100 Kontakte sind leicht. Leute anschreiben, welche man kennt. Der 101. bis 250. sind hart, weil nur wenige akzeptieren. Ab 250 nimmt die Akzeptanz allmählich zu. Ab 500 kommen regelmässig Anfragen rein und man muss nur noch selbst akzeptieren.

  13. Breu Ingrid sagt:

    Hallo Herr Beyer,
    grundsätzlich finde ich die Idee des Experiments sehr gut, weshalb ich auch gleich bestätigen werde. Aber – wie auch schon auf früheren Einträgen erwähnt – erschließt sich auch mir die Idee des Geldverdienens nicht. Wie soll das funktionieren? Ich denke, das werden Sie selber ebenfalls erst im Laufe Ihre Experiments herausfinden.
    Ich werde weiterhin bei Ihnen vorbei schauen, um zu sehen, wie sich die Sache entwickelt. Viel Glück dabei!
    Herzliche Grüße
    Ingrid Breu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>