#07 – Experiment gescheitert? Ziel nicht erreicht? Oder ………Erfahrung gewonnen – es geht weiter!

Für alle, die mein Experiment verfolgt haben und auch für diejenigen, die nicht oder nicht mehr wissen, um was es ging hier noch einmal kurz die Details meines Experimenteswelches ich am 01.11.2010 gestartet habe und das demzufolge am 30.10.2011  zu Ende ging:

1. Ich versuche innerhalb eines Jahres mit einem Zeitaufwand von ca. 40 Minuten pro Tag mindestens 10.000 Kontakte in Xing aufzubauen. Ziel ist es zu beweisen oder zu widerlegen, dass das ohne besondere Vorkenntnisse möglich ist!

2. Es wird an verschiedenen Stellen im Internet behauptet, dass 10.000 Kontakte ein Kapital sind, von dem man Einnahmen in einer Höhe generieren kann, die einen Lebensunterhalt gewährleisten. Ach hier gilt es zu beweisen, ob das – auch im bescheidenen Umfang – richtig ist!

(Die Details kann man hier noch einmal nachlesen wenn man möchte)

Das Ergebnis No. 1: Ich habe ca. 4.200 Kontakte in einem Jahr gesammelt!

Ich habe in einem Jahr tatsächlich durch beharrliches Kontakten ca. 4.200 Kontakte sammeln können.  Ich finde, dass das ein durchaus beachtliches Ergebnis ist, auch wenn es weit entfernt von den 10.000 Kontakten ist. Über Sinn und Unsinn möchte ich hier nicht noch einmal philosophieren – das habe ich schon getan und jedem steht es frei sich zum Kontaktesammeln seine eigene Meinung zu bilden oder sie zu haben.

 Ehrlicherweise muss ich (… und ich will hier nicht verallgemeinern)  also sagen, dass der Punkt 1. des Experimentes nicht erreicht wurde – oder soll ich sagen nur zu 42 % erreicht wurde!? Sicher ist mir zwischendurch die Puste etwas ausgegangen bzw. ich habe schlicht und einfach die Lust verloren. Mit noch mehr Aufwand und enormer Beharrlichkeit wäre sicher mehr drin gewesen! Wegen der maximalen gleichzeitigen Zahl von 50Kontaktanfragen scheint mir aber eine Zahl von 10.000 Kontakten in einem Jahr  technisch fast unmöglich. Auf jeden Fall geht das nicht ohne technische Hilfsmittel (hierzu mein nächster Artikel). Und selbst mit technischen Hilfsmitteln scheint mir ein Durchschnitt von 28 neuen Kontakten pro Tag übers Jahr nahezu unerreichbar, wie ich in einem früheren Blogbeitrag schon geschrieben hatte.

Extrem erschwerend kam bei mir hinzu, dass ich kein technischer Profi bin, was die Erstellung und Pflege eines Blogs betrifft.  Ich hatte mindestens zweimal Hackangriffe, die meinen Blog völlig lahm gelegt haben und mehrfach ist es jemanden gelungen eine Malware einzuschleusen, so dass mich Google völlig aus den Suchlisten genommen hat. Eine völlige Neuinstallation war die einzige Lösung – na ja und wenn man nicht weiß, was man regelmäßig sichern muss und auch nicht weiß, wie man etwas wieder herstellt, dann wird es schwierig … Hier habe ich auch extrem gelernt!

Das Ergebnis No. 2: Ich habe ca. 200 € in einem Jahr eingenommen!

Jawohl es ist mir gelungen mit Affiliatemarketing tatsächlich ca. 200 € einzunehmen (Die Anzeige rechts ist das Produkt für das ich Werbung gemacht habe und von dem ich überzeugt bin). Von Gewinn zu sprechen wäre sicher übermütig, wenn man Aufwand und Ausgaben betrachtet. Sicher sind 200 Euro auch keine Summe, von der man irgendwie leben könnte – aber immerhin – das Prinzip funktioniert! Und wer sich selbst schon mal mit einem Gewerbe versucht hat, der weiß, dass es ein langer Weg ist, bis man zum ersten Mal wirklich von Gewinn sprechen kann und bis dieser eine Größenordnung erreicht hat, dass er eine Familie ernähren könnte! Also auch hier bleibt nichts anderes übrig als einzugestehen, dass ich auch im 2. Punkt des Experimentes das Ziel nicht erreicht habe.

Das Gesamtergebnis: Mein Experiment war erfolgreich!

Wieso das jetzt wird der aufmerksame Leser fragen?? Na ja – ich wollte beweisen oder widerlegen! Und ich kann sagen, dass es mir nicht gelungen ist, die Richtigkeit der beiden Punkte zu beweisen, also habe ich sie widerlegt! Oder doch nicht??

Es stellt sich natürlich die Frage, ob man aus meinem Scheitern eine allgemeingültige Aussage ableiten kann?? Ich glaube, dass man das nicht so einfach und digital beantworten kann.

Ich wage  zu sagen:  von 0 auf 10.000 Kontakte in einem Jahr und daraus einen Gewinn erzielen, der einen Lebensunterhalt gewährleistet – geht nicht! Vor allem dann nicht, wenn man kein Geschäft, kein Produkt und keine Erfahrung hat, wie man aus Kontakten Umsatz generiert.  Was aber nicht heißen soll, dass es prinzipiell nicht geht, sondern es geht nur nicht von 0 auf 100 in einem Jahr! Wenn man länger und beharrlicher arbeitet, dann scheint mir die Vorgehensweise durchaus erfolgversprechend.  Die investierte Zeit und Mühe ist natürlich maßgebend.

Wenn man allerdings schon ein Geschäft betreibt, dann kann man sicher in einem Jahr mit den Mitteln von „Social Media“ Enormes erreichen. Nicht jeder geht ja so unbedarft an die Sache ran, wie ich in diesem Experiment: „Einfach mal probieren, ob man aus nichts Geld machen kann!“

Und nun? Wie geht es weiter?

Fakt ist, das ich an der ganzen Sache Gefallen gefunden habe und nach wie vor glaube, dass es möglich ist auf die getestete Art und Weise im Internet erwähnenswerte Geldbeträge zu verdienen! Sicher ist natürlich auch, dass man dazu Wissen, Durchhaltevermögen und vor allem – und ich glaube das ist das Allerwichtigste – eine Strategie braucht.  Ich werde auf jeden Fall weiter an meinem Experiment arbeiten und es in ein Projekt umwandeln.

 Wie ich das genau mache und welche neuen Ziele ich mir setze, darüber werde ich über Weihnachten nachdenken. Mein Projekt soll einen Sinn haben und einen Mehrwert bieten! „Einfach nur mal so experimentieren…“ ist als dauerhafte Motivation nicht ausreichend und schon gar keine nachhaltige Strategie! Keine Angst – ich habe auch nicht vergessen, dass der Gewinn des Experimentes Kindern zu Gute kommen soll. Auch hierzu mehr in Kürze!

Das Wichtigste zum Schluss!

 Sämtliche Veröffentlichungen zum Internetmarketing sind sich in einem Punkt einig: Das Allerwichtigste ist, dass man – nachdem man sich ein wenig mit den Grundlagen befasst hat – wirklich anfängt etwas zu probieren – etwas praktisch zu tun! Von interessierten MIT-Lesen ist noch keiner erfolgreich geworden, man muss es auch wirklich real umsetzen. Ich habe mit meinem Blog damit den wichtigsten Schritt getan – erfolgreich wie ich finde!!!

Wer’s auch probieren möchte, den darf ich wieder auf den Werbekasten rechts verweisen oder auf diesen Artikel.

Ich werde nicht müde zu behaupten, dass das Thema Internetmarketing durchaus lohnenswert ist!

In diesem Sinne wünsche ich Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf #07 – Experiment gescheitert? Ziel nicht erreicht? Oder ………Erfahrung gewonnen – es geht weiter!

  1. Marco sagt:

    Hallo Jürgen,

    ich habe Deinen Leidensweg teilweise verfolgt. Ich gehöre zu der Gruppe die der Meinung ist “weniger ist mehr” das soll heißen ich habe lieber weniger Kontakte aber dafür welche die hochwertig sind.

    Damit sind dann auch wesentlich höre Einnahmen möglich.

  2. Adam sagt:

    Meine Erfahrung ist: Unterschätze niemals einen Kontakt! Klasse statt Masse klingt natürlich sinnvoll, doch woher soll ich vorher wissen, was mir ein Kontakt einmal bringen kann?

    In den letzten Jahren habe ich hauptsächlich von meinen Kontakten gelebt. Aus einem Gespräch, was über ein völlig anderes Thema ging, hat sich ein Geschäft dadurch entwickelt, dass dieser Kontakt mir einen weiteren Kontakt vorstellte.

    Und dies ist in der Vergangenheit bereits mehrfach so geschehen…

  3. Stefan sagt:

    Über 4.000 Kontakte sind doch schon mal ein guter Anfang!

    Mein Ziel ist es, Menschen kennen zu lernen, die über genau über solche ‘kleinen’ oder ‘großen’ Kontaktlisten verfügen und diese für sich nutzen wollen, ohne sich zunächst einmal über die direkte Responz Gedanken zu machen. Denn wer kann schon im Vorfeld beurteilen, ob sich nicht doch der ein oder andere ‘Rohdiamant’ selbst in einer vermeintlich ‘kleinen’ Liste verbirgt? Ich behaupte, dass es sich lohnt, darüber nicht zu intensiv nachzudenken, sondern es einfach auf einen Versuch ankommen zu lassen!

    Sollte ich Sie neugierig gemacht haben, können Sie mich gerne jederzeit über meine Website kontaktieren. Dies wird in den kommenden Wochen auf- und ausgebaut. Eben genau mit dem Zweck, nach besagten ‘Rohdiamanten’ zu schürfen ;-))

  4. Bockelmann sagt:

    Hallo,

    “200 Euro in einem Jahr eingenommen” Affiliate ist nicht immer die Beste Einnahmemöglichkeit, ich denke das hier wesentlich mehr drin gewesen wäre. Allein der Marketing-Verlauf deines Projektes hätte dir diese Summe pro Monat einbringen müssen. Jeder Kontakt ist Gold wert. Vielleicht nicht Heute aber bereits schon Morgen kann genau der 3999 der Richtige Kontakt sein der irgendein Projekt von Dir den nötigen Antrieb gibt.

    Trotz nicht erreichen: “Herzlichen Glückwunsche für 4600 Kontakt und das Du durchgehalten hast”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>